Carl-Huter-Stiftung

Welt- und Menschenkenntnis nach Carl Huter

3C. Naturell - das Hutersche Naturellsystem














Naturellkreis mit männlichen Personen. Gezeichnet von Carl Huter. Erstveröffentlichung in "Welt- und Menschenkenntnis", V. Lehrbrief, achte Lektion, im Herbst 1906, mit der Überschrift: Die Naturell-, Körper- und Seelen-Harmonielehre nach Carl Huter. Zum näheren Verständnis vergleichsweise mit der Farbenharmonie dargestellt. 



Naturellkreis mit weiblichen Personen. Gezeichnet von Therese Müller-Schärer, Basel.
Erstveröffentlichung in der Zeitschrift "Physiognomische Psychologie", Februar 1982.


Carl Huter, entdeckte, dass der Körperbau des Menschen

  1. in enger Verbindung zu dessen Grundcharakter steht;
  2. aus drei anatomisch-physiologischen Elementen besteht:  Ernährungssystem, Bewegungssystem und Empfindungssystem
    und dass


    2.1 
    diese drei Elemente beim einzelnen Menschen in jeder nur denkbaren Stärke und Kombination auftreten;

    2.2. viele Menschen einen Körperbau besitzen, der sich einem der folgenden acht Naturelle zuordnen lässt und er hat diesen Naturellen  u.a. folgende Merkmale zugeschrieben:
  • Ernährungs-Naturell (blau) - lebenspraktisch, liebt Gemütlichkeit, oft etwas gleichgültig;
  • Bewegungs-Naturell (rot) -
    tatkräftig, liebt Bewegung, etwas derb;
  • Empfindungsnaturell (gelb) -
    feines Empfinden, liebevoll anteilnehmend;
  • Bewegungs-Empfindungs-Naturell (orange) -
    verfeinerte Körperkraft; leistungsfähig im Denken - besondere Eignung für wissenschaftliche Tätigkeiten
  • Ernährungs-Bewegungs-Naturell (violett) -
    lebenspraktisch und tatkräftig - besondere Eignung für betriebswirtschaftliche Tätigkeiten
  • Ernährungs-Empfindungs-Naturell (grün) -
    lebenspraktisch und anteilnehmend - besondere Eignung für soziale Tätigkeiten und für sitzende Verwaltungsberufe.
  • Harmonisches Naturell (weiss) -
    sowohl lebenspraktisch wie tatkräftig und anteilnehmend; würdevoll, ausgleichend - vermag in vielen Berufen erfolgreich tätig zu sein, meist auch in leitenden Stellungen;
  • Disharmonisches Naturell (schwarz) -
    innerlich unausgeglichen und daher oft auf Widerspruch stossend; manchmal besteht viel Tüchtigkeit, Mut - die Person, die sich unter einer guten Aufsicht erfolgreich betätigen kann.

Einzelne Körperbau-Typen werden in den Inneren Bereich des nebenstehenden Schemas angeordnet, andere Körperbau-Typen oberhalb resp. unterhalb der polaren Naturelle.


Ergänzung

Körperbau-Typ und Naturell sind gleichwertige Begriffe. 

Für die Bestimmung des Naturells ist der Kopf sehr wichtig:

  • Vielfach gelingt es, das Naturell, allein aufgrund des Kopfes zu bestimmen. 
  • Bei der Bestimmung des Naturells werden auch Elemente berücksichtigt, die zur seelischen und geistigen Ebene des Menschen gehören. Diese sind am Kopf, besonders im Gesicht ersichtlich, z.B. Mund, Nase, Augen, Stirn.

Das Naturell ist mehr als eine anatomische-physiologische Kennzeichnung und mehr als eine reine körperbauliche Taxierung. Das Naturell ist daher eine Typisierung des ganzen lebenden Menschen und der Körperbau bildet die Grundlage und den Ausgangspunkt dafür.

Carl Huter entdeckte, dass Sympathie, Antipathie oder Indifferenz zwischen den Menschen u.a. aufgrund der Naturelle zu erklären ist. Er hat ein Regelsystem entwickelt.


Anmerkung   

  • Das Wissen über die Naturelle lässt sich in wenigen Lektionen vermitteln.
  • Die Kompetenz der Naturellbestimmung erfordert ein geschultes visuelles Wahrnehmungsvermögen. Normal veranlagte heutige Menschen erwerben diese Kompetenz innerhalb von mehreren Monaten oder einigen wenigen Jahren, je nach Interesse an der Sache, je nach Vorkenntnissen und je nach Intensität der Schulung.
  • Jeder einzelne Mensch ist ein Individuum: Sein Körperbau und sein Grundcharakter stimmen mehr oder weniger stark mit einem dieser Naturelle überein. Siehe Rubrik  3B. Typen, erster Abschnitt.
  • Weitere Informationen siehe Rubrik  7G. Keimblatt und Naturell


 

 
E-Mail
Anruf