Carl-Huter-Stiftung

Welt- und Menschenkenntnis nach Carl Huter

2A5. Anerkennungen 

  

Zitate über Carl Huter
Quelle: Die Huterschen Schriften; von Huter zu seinen Lebzeiten veröffentlicht.


Dr. med. N. Quehl, Wiesbaden, 1899

Es handelt sich bei Herrn Huter um ein ganz aussergewöhnliches Denkergenie, das ausserdem über ein geradezu fabelhaftes Wissen verfügt. man muss die unfehlbare Sicherheit dieses Herrn in der physiognomischen Beurteilung wiederholt in ganz unanfechtbaren Fällen gesehen haben, um den Wert dieses eigenartigen Mannes und den Wert seiner ungeheuren Lebensarbeit richtig schätzen zu können.


Dr. phil. Ignaz Jastrow, Privatdozent für Staatswissenschaften an der Universität Berlin, 1902

Ich hatte von Ihrer Psycho-Physiognomik gehört und wollte mich durch ein an mir selbst veranstaltetes Experiment davon überzeugen, ob es bei völliger Unbekanntheit mit der Person möglich ist, mit dieser Methode eine richtige Charakteristik zu erzielen. Zu diesem Zwecke musste ich Herrn Dr. N-H bitten, sich bei meiner Einführung eines Pseudonyms zu bedienen, da sonst der Zufall es hätte fügen können, dass Sie irgendetwas von meinen Schriften kennen und dadurch Anhaltspunkte besässen. Der Erfolg hat dieses Vorgehen gerechtfertigt. Denn die Charakteristik meiner wissenschaftlichen Tendenzen auf dem Grenzgebiet von Staatswissenschaften und Geschichte trifft so genau zu, dass ich, wenn ich jene Vorsicht nicht befolgt hätte, wohl mit Bestimmtheit hätte annehmen müssen, dass Ihnen mein Entwicklungsgang bekannt sei.


Dr. med. Paczkowski, Spezialarzt für physikalisch-diätetische Therapie, Köln a. Rh., 1899

Auf Grund eingehender Prüfung verschiedener wissenschaftlicher Arbeiten von Herrn Director Huter in Detmold über Krankenpflege, Hygiene und psycho-physiologische Naturheilkunde bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass Herr Huter sowohl in der Anatomie und Physiologie, als auch in der Chemie und Hygiene nebst Krankenpflege in vollstem Masse genügende theoretische und technische Kenntnisse besitzt, die ihn im hohen Grade befähigen, eine grössere Heilanstalt, Kuranstalt oder Krankenpensionat selbstständig und mit Erfolg zu leiten.


 

Dr. med. Georg von Langsdorff, Freiburg, 1900

Herr Carl Huter hat uns hier in Freiburg in Baden vor einem zahlreichen Publikum einen höchst interessanten Vortrag über seine durch Selbstforschung und scharfe Beobachtung gefundene Lehre über Psycho-Physiognomik gehalten, die er an verschiedenen Personen mit staunenswerter Correktheit demonstrierte, indem er nicht nur Charakterzüge, Neigungen, Krankheitsanlagen nachwies, sondern auch angab, welche Heilmethode und Ernährung den Betreffenden zusagt.

An diesen höchst anregenden Vortrag reihte sich ein an 3 Abenden gehaltener Lehr-Cursus, an dem sich 18 Damen u. Herren betheiligten, welche mit gespannter Aufmerksamkeit der Huter'schen Erklärung unserer Constitution folgten.

  

Auszeichnungen, Titel

Während seiner Lehrzeit hat Carl Huter mehrfach Auszeichnungen erhalten, für seine vorzüglichen beruflichen Leistungen.

Carl Huter hat für seine Lehren nie Auszeichnung erhalten, z.B. in Form eines Preises, eines Titels oder einer Würdigung in Form eines Dokuments einer wissenschaftlichen Stelle.

An Vorträgen trat er mit der Bezeichnung "Privatgelehrter" auf. 


 
E-Mail
Anruf