Carl-Huter-Stiftung

Welt- und Menschenkenntnis nach Carl Huter

6 Grundwissen I

Neue, Hutersche Lehren über die Aussagekraft der Peripherie

Carl Huter schreibt im "Illustrierten Handbuch der
Menschenkenntnis", I. Teil:

"Die Form eines Lebewesens ist

  • der Lebens-, Willens- und Geistesausdruck des inneren   Empfindungscharakters in Verbindung mit der Willfährigkeit zur Form und

  • in Verbindung mit der Anpassung dieser Form auch an äussere umgebende, geistige, chemische und physikalische Einflüsse.

Je stärker die Empfindungskraft, desto stärker die Formkraft und die Lebenskraft. "

Auf den nachstehenden Seiten wird dargelegt, wie die Natur es zustande bringt, das innere Wesen in der Peripherie zum Ausdruck zu bringen.


History

Die nachfolgenden Seiten wurden im Februar 2018 erstellt. Sie werden regelmässig geprüft und überarbeitet, letztmals am 13. Januar 2019.

Alle Rechte vorbehalten!

 


 
E-Mail
Anruf