Carl-Huter-Stiftung

Welt- und Menschenkenntnis nach Carl Huter

5B3. Zitate über Wurzeln des Empfindens und der Strahlung 



1. Wurzeln des Empfindens
Carl Huter: Leitfaden, 1909, Ziffer 67: Die Leitgedanken der neunten Lektion, Band V.

Zitat Anfang:

  • In dieser empfindenden Materie wurzelt vorzugsweise das negative oder Reize aufnehmende Empfindungsvermögen. 
  • Als innerlich Reize aufnehmendes Vermögen kann es durch Konzentration und Sammlung von Empfindungsreichtum werden; hieraus entwickelt sich dann die zweite Energie, das Lebensempfindungs-Strahlungsvermögen oder die positive Helioda. 
  • In diesem doppelt empfindenden Geistesvermögen wurzeln alle geistigen Impulse. Der Impuls ist also der Erreger des Lebens, der Sammler von Materie und Kraft, und er ist auch der Lenker von Materie und Kraft in allem, was da lebt. 
  • Wenn auch der anorganischen Materie Empfindungselemente anhaften, so erscheinen sie nur nicht genug gesammelt, um ein selbständiges Impulsleben zu entwickeln, so wie wir es bei der lebenden Zelle beobachten können.

Zitat Ende.

Anmerkung: Carl Huter spricht hier von "empfindender Materie". Das Empfindungsvermögen steckt somit in der Materie. Nähere Einzelheiten fehlen.


2. Wurzeln der Strahlung
Carl Huter: Welt- und Menschenkenntnis, V. Lehrbrief, neunte Lektion

  • Die Helioda ist reinster konzentrierter Empfindungsäther, und da solcher dem Ode viel, der Medioma und der chemischen Substanz weniger anhaftet, so findet die Helioda nach beiden Seiten hin ihre Ankettungsglieder, und dadurch beherrscht sie die Medioma, die Schwersubstanz und die Odleichtsubstanz.


3. Lebendes Eiweiss I

Carl Huter: Illustriertes Handbuch der Menschenkenntnis, 1911.
I. Teil, 5. Die Hutersche Schöpfungsentwicklungslehre

  • Meine Wissenschaft lehrt: Jeder Materie haftet Empfindungsenergie an.
  • Das Empfinden ist primärer Natur, aus ihm ist alle Kraft, alle Stoffveränderung und jede Formbildung hervorgegangen. Im Empfinden wurzelt die Schöpferkraft aller Dinge, aus ihr ist auch das Leben hervorgegangen. Empfinden ist Leben. 
  • Was uns als Eiweiss, als organische beseelte Materie erscheint, ist nur eine höhere konzentrierte Tätigkeit vieler empfindender Ätherteile im Dienste einer Individualität, einer Einheit, eines bestimmt abgegrenzten organisierten Stoffteiles.


4. Lebendes Eiweiss II
Carl Huter: Das Empfindungsvermögen der Materie, 1909. 
1. Die schlummernde Lebenskraft als dritte Weltenergie, als Empfindungsvermögen in der anorganischen Materie.

Zitat Anfang:

  • Im lebenden Eiweiss ist die Lebenskraft loser gebunden, sie ist mehr im Fluss, sie ist mehr frei gelöst und herausgetreten, als wie in der sogenannten toten Materie. 
  • Aber auch die stille leblose Materie ist mit Leben erfüllt, auch sie ist beseelt aber das Leben in ihr ist gebunden, es schlummert. Aller Materie wohnt mehr oder weniger Leben inne. 

Zitat Ende.


5. Lebendes Eiweiss III
Carl Huter: Welt- und Menschenkenntnis", V. Lehrbrief, 9. Lektion, 1906:

Zitat Anfang:

  • Diese geistige Impulskraft tritt nun ganz auffallend im lebenden Eiweiss, in der Zelle in Erscheinung, und zwar in der Kraft, die das Wunder des Lebens hervorruft und die, wie ich nachgewiesen habe, in den Centrosomen der Zellen ihren Sitz hat und deren wunderbare Wirkungen erkannt zu haben eine meiner schönsten Entdeckungen bildet. 
  • Diese Kraft, die "Helioda", ist es nun, welche als Trägerin der Lebenskraft auftritt und welche die große Scheidewand bildet zwischen der anorganischen und der organischen Welt. 
  • Denn in ihr kommt der konzentrierte Empfindungsäther mit der Impulsenergie zur Herrschaft, zum Übergewicht über alle sonstigen Stoffe und Kräfte, und das eben bewirkt "Leben".

Zitat Ende.


6. Ergänzung
Carl Huter: Grundlegende Entdeckungen für die wissenschaftliche Psycho-Physiognomik, 1910. Mein Kampf um die Lebensstrahlkraft Helioda

  • Ich unterschied nun die aufnehmende Seite dieser Kraft als die leidende oder negative von der tätigen, der positiven, welche ich als wirkende Ausstrahlungs- und Gestaltungskraft empfand. 



History

Diese Internetseite wurde am 9. September 2022 erstellt. Sie wird regelmässig geprüft.


 
E-Mail
Anruf