Carl-Huter-Stiftung

Welt- und Menschenkenntnis nach Carl Huter

3F1. Stoffe, Kräfte, Helioda

1. Elemente, welche die Peripherie formen und gestalten - teils quantitativ, teils qualitativ


Carl Huter unterscheidet 

  • 8 Naturkräfte und Naturstoffe
    1 Attraktionsenergie
    2 Konzentrationsenergie
    3 Magnetismus
    4 Elektrizität
    5 Medioma
    6 Od
    7 gebundene Wärme
    8 strahlende Wärme
  • zwei Lebenskräfte
    9 negative Helioda
    10 positive Helioda

Huter spricht von "10 Natur- und Lebenskräfte", obwohl sich darunter auch Stoffe befinden, z.B. Od und Medioma.

Diese Stoffe und Kräfte lassen sich mit chemischen und physikalischen Methoden nicht oder nur schwerlich nachweisen. 

Die besondere Veranlagung von Carl Huter, u.a. ein sehr gutes und feines Beobachtungsvermögen und ein sehr feines Empfindungsvermögen, das er in jungen Jahren durch eigene Schulung verfeinert und vertieft hatte, aber wohl auch glückliche Umstände, ermöglichten ihm die Entdeckung dieser Stoffe, Kräfte und Strahlungen. 

Sie lassen sich, bei entsprechender Schulung, nachweisen auf dem Wege der Beobachtung oder auf dem Weg des Fühlens und Empfindens.

Da diese 10 Natur- und Lebenskräfte heute immer noch sehr unbekannt sind, lassen sie sich nicht in wenigen Worten vorstellen und erläutern.

Dies erfolgt in den nachfolgenden Rubriken 

5. Stoff, Kraft, Empfinden

6. Helioda und Leben

7. Kräfte, Stoffe, Formen - Kraftrichtungsordnung

Die Abbildung des menschlichen Körpers in der Rubrik  7F. Menschlicher Körper vermittelt einen ersten, allgemeinen Überblick über das Auftreten der 10 Natur- und Lebenskräfte.


 

 

History
Diese Seite wurde am 16. Januar 2023 erstellt. Sie wird regelmässig überprüft und geändert.

Alle Rechte vorbehalten!


 
E-Mail
Anruf