Carl-Huter-Stiftung

Welt- und Menschenkenntnis nach Carl Huter

2A2. Biografische Texte

Die beiden nachfolgenden Texte sind auf Veranlassung von Carl Huter entstanden. Die Verfasserinnen kannten Carl Huter noch nicht lange und ihre Quellen beruhten wohl einzig auf den Informationen und Unterlagen, die sie von Carl Huter selbst erhalten haben. Beide Texte sind in Carl Huters Arminius-Verlag veröffentlicht worden. Die beiden Texte geben daher weitgehend die Sichtweise von Carl Huter wider.


Zeitschrift "Hochwart", Heft I / 1903

Maria Elisabeth Reinert schrieb diesen Text 1902. Sie war damals einige Monate lang probeweise als Mitarbeiterin von Carl Huter tätig.


Buch "Aus eigener Kraft", 1911

Die Verfasserin dieses Textes ist Irma Fleischhacker (17.1.1891 - 11.1.1980). Sie war damals Mitarbeiterin von Carl Huter ( vom 28.7.1909 bis 30.6.1911). Ihre berufliche Funktion lautete: I. Assistentin in Carl Huters Untersuchungsinstitut.


Mein Entwicklungsweg



Weitere biografische Quellen

In vielen Huter-Schriften findet man an zahlreichen Stellen weitere biografische Einzelheiten über Carl Huter, namentlich in 

a. Carl Huter: Die innere Erschliessung einer höheren geistigen Welt, 1903. Huter hat diese Broschüre als unveröffentlichtes Manuskript hinterlassen. Die Erstveröffentlichung erfolgte durch Amandus Kupfer im Jahre 1929.

b. Zeitschrift "Hochwart", 1899 bis 1912, in mehreren Artikeln.

c. Carl Huter: Welt- und Menschenkenntnis, 1904. Eine dieser Textstellen ist ersichtlich in der Rubrik  9K. Naturell-Entdeckung



History

Diese Seite wurde vom 4. bis 7. Mai 2022 erstellt. Sie wird regelmässig geprüft und überarbeitet, letztmals am 26. Oktober 2022.

Alle Rechte vorbehalten!


 
E-Mail
Anruf