Carl-Huter-Stiftung

Welt- und Menschenkenntnis nach Carl Huter

9 Zitate von Carl Huter

F. Über die heutige Psychologie


"Individuum und Universum", 1896; erstmals erschienen 1925/26 und zwar als Bestandteil der zweiten Auflage von "Welt- und Menschenkenntnis"; Abschnitt 6c

  • "Alle höher entwickelten, organischen Lebewesen sind aus der Zelle entstanden, und alle Körperorgane lebender Wesen sind aus Zellen aufgebaut."

  • "Die Zellen sind daher, genau genommen, die ersten und letzten Grundbestandteile jedes lebenden Körpers; es sind seine anatomischen Bestandteile."

  • "Das Wesen, das Leben aller höher organischen Gebilde kann nur verstanden werden, wenn man das Lebensanfangsorgan, die Zelle, das Lebensseelenorgan, die Zelle, das Lebensbauorgan, die Zelle, das Lebensfortzeugungsorgan, die Zelle, das Lebensfort-entwicklungs- und Selbstschöpfungsorgan, die Zelle, in ihrem inneren Wesen erkannt hat."

  • "Ohne Kenntnis der Zelle keine Kenntnis des Lebens."

  • "Die Anatomie und Physiologie, die sich nur mit den Groborganen des menschlichen Leibes befassen, sind ebenso mangelhaft und über das Leben irreführend wie die Psychologie, die in abstrakten Spekulationen Luftschlösser vom Seelenleben baut, ohne dessen Abhängigkeit vom Körper zu beachten."

Meine Weltanschauung und die 16 Weltursachen, 1901 (Fachartikel); letzter Abschnitt

Was will die kallisophische Lehre?

  • Diese neue Lehre will die Menschen zum lebendigen inneren und äusseren Wissen, zur natürlichen und zur göttlichen Wissenschaft führen. Daher ist sie wahre Welt- und Lebensreligion, die die Naturwissenschaft mit der lebendigen Geist- und Gotteswissenschaft vereinigt und damit einen neuen veredelten Menschen schaffen will. Dieses geschieht mit Zuhilfenahme der wahren Menschenkenntnis, wie ich sie in meiner Psycho-Physiognomik, der Körper- und Seelenausdruckskunde.
  • Meine Kallisophie will keine naturwissenschaftlichen Oberflächenmenschen, keine dogmentoten Religionsmarionetten, sondern sie will lebendig-religiöse, heilig-liebende und ethisch lebende Neumenschen schaffen.
  • "Meine Naturellehre, Psycho-Physiognomik, Neuphrenologie und Lebenssteigerungs-, Spann- und Strahlkraftlehre unterscheidet sich durch diese Moral- und religionsphilosophischen Grundlagen von allen andern Systemen praktischer Psychologie."
  • "Auch diese suchen Menschenkenntnis zu lehren und anzuwenden, aber es fehlen die Lebens-Ideale der Kunst, des Schönheits- und Heiligkeitsstrebens, wie ich sie lehre und wodurch allein eine Höherentwicklung der Menschen zu erreichen ist."



 
E-Mail
Anruf